Human Design Projektor - Was uns ausmacht

Die meisten Artikel zum Typ Projektor im Human Design beginnen mit den definierten und undefinierten Zentren.

“Als Projektor hast du kein definiertes Sakral.”
“Als Projektor ist keines deiner Motorzentren mit der Kehle verbunden.”

Nicht, dass diese Aussagen nicht absolut korrekt wären. Aber wenn wir frisch ins Human Design eintauchen sind diese Beschreibungen ein Fass ohne Boden.

Da lese ich, dass ich ein Projektor bin und plötzlich höre ich auch noch undefinierte Zentren, Motor und Sakral? Willkommen in der klassischen Stressspirale eines Projektors!

Nein, danke! Und deshalb wird dies eine etwas andere ‘Human Design Projektor’-Beschreibung. Mein Wunsch ist es, dass ihr nach dem Lesen dieses Beitrags feiert, dass ihr Projektor seid und nicht mit noch mehr Fragen im Kopf herum lauft.

Und genau deshalb starten wir nicht mit diesen ganzen Fachbegriffen. Sondern wir starten mit der einzigartigen Aura eines Projektors, denn auf dieser baut – meiner Meinung nach – alles weitere auf.

 

Human Design Projektor Aura

“Auras are the way we connect to and are experienced by the other.” – Ra Uru Hu (Gründer Human Design)

Die Aura beschreibt das elektromagnetische Feld, das jedes Lebewesen umgibt. Wir können sie nicht sehen, aber wir können sie jederzeit spüren.

Kennst du das, jemand kommt in einen Raum und du drehst dich um, weil du einfach die ‘Präsenz’ spüren kannst? Das ist Aura. Es gibt Menschen, die sich leicht anfühlen, schwer anfühlen, gehetzt, erdrückend und so viel mehr. Das alles ist unsere Aura. Es ist das was wir ohne Worte und Mimik kommunizieren. Es ist ein Gefühl.

Die Aura eines Projektors ist fokussiert, bohrend und untersuchend. Man könnte auch sagen: Intensiv. Unsere Aura dient dazu mit Menschen auf einem tieferen Level zu kommunizieren und genau diese Eigenschaft unterscheidet uns maßgeblich von den anderen Human Design Typen.

Unsere durchdringende und fokussierende Aura saugt die Energie der Menschen in unserer Umgebung auf. Das bringt uns das unfassbar wertvolle Talent, dass wir emphatisch sind, uns in andere hineinversetzen können und buchstäblich fühlen wie eine Person oder Gruppe sich gerade fühlt.

In Kombination mit unserer Weitsichtigkeit kann uns das zu exzellenten Managern, Teamleitern, Organisatoren und Beratern machen. Großartig, oder?

Aber ich bitte dich um Vorsicht! Die Tatsache, dass unsere Aura durchgehend die Energie der anderen sucht bedeutet auch, dass wir deren Ängste, negative Emotionen und Stressoren aufnehmen, wenn wir nicht lernen uns Grenzen zu setzen. Kurzer Tipp dazu: Achte darauf, dass du genug Zeit alleine verbringst, um dich von den Energien der anderen zu befreien. 🙃

Bevor wir weiter in die Vollen gehen, möchte ich nochmal einen Schritt zurückgehen und erzählen, was genau die Typen im Human Design überhaupt sind.

 

Human Design Typen

Im Human Design gibt es neben dem Projektor noch vier weitere Typen. Den Reflektor, den Manifestor, den Generator und den manifestierenden Generator.

(Ach übrigens, falls du noch mehr über Human Design im Allgemeinen wissen möchtest, findest du hier einen ausführlichen Artikel: Was ist Human Design?)

Die Typen sind der Kern des Human Design. Sie beschreiben wie wir energetisch ‘funktionieren’ und kommunizieren. Ein Typ erklärt außerdem die grundlegenden und praktischen Information, wie unser Seinszustand als Mensch ist, wie wir leben ohne Widerstand und wie wir kontrollieren können, ob wir auf dem richtigen Weg sind.

Diese Informationen werden oft als Strategie (Wie (re)agiere ich?), als Nichtselbst-Thema (Wann fühle ich, dass ich nicht authentisch lebe?) und als Signature (Wie fühle ich mich, wenn ich auf dem richtigen Weg bin?) ausgedrückt.

Anbei findest du eine Liste für die Strategie, das Nichtselbst-Thema und die Signature für jeden einzelnen Typen.

  • Generator / MG:
    • Strategie: Reagieren
    • Nichtselbst-Thema: Frustration
    • Signature: Zufriedenheit
  • Manifestor:
    • Strategie: Informieren
    • Nichtselbst-Thema: Wut
    • Signature: Frieden
  • Projektor:
    • Strategie: Auf Einladung warten
    • Nichtselbst-Thema: Verbitterung
    • Signature: Erfolg
  • Reflektor:
    • Strategie: Mondzyklus abwarten
    • Nichtselbst-Thema: Enttäuschung
    • Signature: Überraschen / Wundern

 

Wenn du ganz frisch dabei bist dich mit Human Design zu befassen, empfehle ich dir, dich erstmal mit deinem Typen, deiner Strategie und deiner Human Design Autorität auseinanderzusetzen. Das bringt – meiner Meinung nach – 80% der gewünschten Klarheit / Dekonditionierung.

Dein Projektor-Guide

Deine drei Bausteine für ein erfolgreiches Projektor-Dasein.

Kostet dich 0€.

Projektor Strategie: Auf Einladung warten

Wie ‘funktioniert’ also ein Projektor im Human Design?
Unsere Strategie lautet: Auf Einladung warten. Das klingt richtig frustrierend, oder? Als würden wir ab jetzt stumm in der Ecke sitzen und darauf warten, dass uns jemand abholt. Und deshalb habe ich die Projektor-Strategie einmal positiv umformuliert:

Mache dein Ding bis andere mitmachen wollen!

Klingt das nicht bereits viel positiver? Und genau so soll es sein. Human Design soll dir helfen dein Leben frei von Konditionierung zu leben und dich nicht einschränken!

Was genau bedeutet nun auf Einladung warten?

Wir Projektoren wurden dafür geschaffen, um ‘gesehen zu werden’. Wir werden für unsere natürlichen Talente von Anderen gesehen und daraufhin ‘eingeladen’. Einladungen können grundsätzlich ausgesprochen werden oder auf dem energetischen Level (Aura) passieren.

Wichtig zu verstehen ist: Einladung kommen ohne das wir uns beweisen müssen. Einladung kommen, weil wir so sind wie wir sind. Wir wurden nicht dafür geschaffen zu leisten, sondern um zu sein.

Nun denkst du dir: Bitte was? Ich tue einfach ‘gar nichts’ und die Leute kommen auf mich zu? Das kann nicht sein.

Oh doch, denn hier kommt wieder unsere Aura ins Spiel. Unsere Aura ist nicht nur fokussierend und durchdringend, sie ist auch anziehend für andere Menschen. Denn wenn wir in Einklang mit uns sind, dann strahlen wir Stärke, Sicherheit und Weisheit aus.

Je mehr du lernst ‘zu sein’ und ‘dein Ding zu machen’, desto stärker wird deine Aura automatisch Einladungen anziehen.

Uff, das war erstmal eine Menge, oder? Ich hoffe, das oben gezeigte Bild verdeutlicht dir nochmal den gesunden Kreislauf eines Projektors.

Lerne, Einladungen zu erkennen und lerne diese zu selektieren. Du musst nicht jede Einladung annehme. Achte darauf, dass deine Human Design Strategie ‘JA’ sagt.

Denn deine Energie ist kostbar und du solltest sie nur den Menschen zur Verfügung stellen, die sie auch zu schätzen wissen.

Nichtselbst-Thema und Signature eines Projektors im Human Design

Das Schöne ist, dass wir in unserem Design ein integriertes Navigationssystem haben, mit dem wir fühlen können, ob wir auf dem richtigen Weg sind.

Wenn Projektoren nicht auf ihre Strategie (Auf Einladung warten) hören, werden sie Verbitterung spüren (Nichtselbst-Thema).

Wenn wir lernen uns selbst zu vertrauen, unsere Strategie und Autorität zu wahren und uns nicht von unserem Verstand leiten lassen, dann werden die richtigen Einladungen mit der richtigen Anerkennung folgen und wir werden Erfolg (Signature) spüren.

Projektoren und die Konditionierung

Projektoren sind diejenigen, die nach Anerkennung streben. Die einfach nur ‘gesehen werden wollen’. Die traurig werden, weil niemand ihren Wert erkennt. Die daran zerbrechen, dass unsere Gesellschaft so sehr von Leistung geprägt ist. Die oft an Depressionen und Burnout erkranken. Die sich selber in ihrer Arbeit und ihrer Leistung verlieren.

Kommt dir das bekannt vor? Dann durftest du bereits erfahren, wie die Schattenseiten eines konditionierten Projektors aussehen.

Wir sind die, die als erstes ausbrennen, weil wir so ambitioniert sind. Weil wir unbedingt gesehen werden wollen und Anerkennung möchten. Wir sehen die Fehler in jedem System und die Lösung für jeden Menschen.

Aber wir dürfen nichts sagen, weil wir die Einladung noch nicht bekommen haben. Und wenn wir dann nicht verstehen, dass wir einfach ‘nur warten’ müssen, dann werden wir beginnen zu rotieren, im Hamsterrad zu laufen und uns zu überschlagen, damit wir endlich ein Lob bekommen.

Und was lernen unser Unterbewusstsein daraus? Je mehr wir leisten, desto mehr Anerkennung bekommen wir.

Und durch genau diesen Glaubenssatz arbeiten wir uns immer tiefer in die Leistungsspirale hinein und entfernen uns von dem, was wir eigentlich sind.

Aus dieser Leistungsspirale entstehen für den Projektor:

  • dauerhafte Erschöpfung
  • Versagensängste
  • Perfektionismus
  • Mithalten wollen
  • Sich mit anderen vergleichen
  • Verbittert sein

Dein Projektor-Guide

Deine drei Bausteine für ein erfolgreiches Projektor-Dasein.

Kostet dich 0€.

Wie sich ein Human Design Projektor fühlt, wenn er in Einklang mit seiner Strategie ist:

  • Ich lehne mich entspannt zurück, weil ich weiß, dass zu mir kommen wird, was zu mir gehört
  • Ich bin die Geheimwaffe und ich entscheide, mit wem ich meine Fähigkeiten teile
  • Ich habe kein Problem damit, regelmäßig Pausen zu machen
  • Ich vertraue mir
  • Ich kenne meine Grenzen und mache regelmäßig Pausen

Über diesen Link geht es zum Webinar *klick*

So! Das waren nun wirklich sehr viele Informationen. Ich hoffe von Herzen, dass du dir einiges mitnehmen konntest und das du dich selber nun ein bisschen mehr feiern kannst. 🙂

Falls du noch etwas mehr zum Thema ‚Human Design Projektor Beruf‚ lesen möchtest, ist der verlinkte Blogbeitrag genau der richtige für dich. 

Hier kommen nochmal die wichtigsten Erkenntnisse des beitrags als Stichpunkte zusammengefasst:

  • Deine Aura ist durchdringend, fokussierend und anziehend
  • Wenn du deiner Strategie folgst, werden Einladungen automatisch zu dir kommen
  • Du musst nicht jede Einladung annehmen – wähle weise wem du deine Energie zur Verfügung stellst
  • Wenn du deiner Strategie und deiner Autorität nicht mehr folgst, wirst du Verbitterung spüren
  • Auf Einladung warten bedeutet auch: Mache dein Ding bis andere mitmachen wollen

Über den Autor

Bild Jojo Hanusch

Die 3 Geheimnisse eines erfolgreichen Projektors

Mittwoch, 28. September 2022, um 19 Uhr
Live über Zoom