3 Gründe, warum Projektoren immer unentschlossen sind

Als ich am Wochenende beim Tätowierer saß, habe ich darüber nachgedacht, wie schwer es manchen Leuten fällt, Entscheidungen zu treffen. Und das ganz unabhängig davon, ob sie ihre Human Design Autorität (die Art und Weise, wie du Entscheidungen triffst) kennen oder nicht.
Und nein, das ist keine umgedrehte 69, sondern das astrologische Zeichen für Krebs.😃

Denn während der Tätowierer mir die Farbe unter die Haut gejagt hat, ist mir folgender Gedanke in den Kopf gekommen:

Irgendwie haben Tattoos auch immer etwas lebensentscheidendes, oder?
Vielleicht, weil wir diese Entscheidung bis zum Ende unseres Lebens nicht rückgängig machen können. Es sei denn, wir sind bereit für viel Geld und viele Schmerzen das Tattoo weg lasern zu lassen. 😃

Und trotzdem treffe ich eine solche Entscheidung innerhalb von Sekunden (und ja, sicherlich auch, weil meine Autorität im G-Zentrum liegt und weil ich sowieso schon so viele Tattoos habe).

Aber wie kann es sein, dass ich mir meiner Entscheidungen so sicher bin und andere – auch wenn sie in der Theorie ihre Autorität in und auswendig kennen – nicht? (Funfact: Erfahrungsgemäß vor allem Projektoren mit Milz-Autorität, die EIGENTLICH direkt wissen, was sie wollen. 😉).

Alle, die mich schon ein wenig länger kennen, wissen, dass es immer mein Ziel ist, dass euer Human Design lebbar ist. Ich will, dass ihr damit arbeiten und es wirklich in den Alltag integrieren könnt.

Und deshalb habe ich darüber nachgedacht, was es wirklich benötigt, um unsere Autorität in allen Lebenslagen wirklich nutzen zu können und ich bin zu folgendem Ergebnis gekommen:

  1. Selbstvertrauen
  2. Ein ruhiges Nervensystem
  3. Die Fähigkeit deine Gedanken zu beobachten

Lasst uns diese drei Aspekte einmal im Detail beleuchten.

Dein Projektor-Guide

Lerne dich neu kennen.

1. Selbstvertrauen

Ich glaube, Selbstvertrauen ist eines der seltensten Güter in unserer aktuellen Leistungsgesellschaft. Natürlich hast du Leute, die laut sind und die ihre Meinung vertreten. Aber oft glaube ich, dass bei ihnen eher ein verletztes Ego der ausschlaggebende Punkt ist, als ein wirklich gesundes Selbstvertrauen.

Wenn ich Selbstvertrauen google, steht dort als Definition:
Vertrauen in die eigenen Kräfte und Fähigkeiten

Und wenn wir mal ganz tief in unser Inneres gucken, dann werden wir Bereiche finden, in denen wir nicht wirklich auf unsere Fähigkeiten vertrauen.
Erfahrungsgemäß ist es eher selten, dass wir in gar keinem Lebensbereich Vertrauen haben. Aber gerade in den Bereichen, in denen wir an uns zweifeln, kann es besonders schwer sein, nachhaltige und für uns richtige Entscheidungen zu treffen.

Und die Frage ist, was kannst du tun, um dieses Selbstvertrauen (wieder) aufzubauen?

  • Brauchst du in einem Bereich mehr Wissen?
  • Brauchst du ein anderes Umfeld (weil dein aktuelles vielleicht nur aus B*tches besteht)?
  • Brauchst du mehr Erfahrung (Dinge ausprobieren)?

Egal, was es sein mag, hier beginnt der Teil, der irgendwie immer ein wenig ungemütlich ist. Hier müssen wir Verhaltensweisen verändern, über uns hinauswachsen und über unseren eigenen Schatten springen.

Und das ist die perfekte Überleitung zu Punkt 2: Ein ruhiges Nervensystem. 😉

2. Ein ruhiges Nervensystem

Je nachdem, wie lange du schon in meiner Community bist oder wie viele Beiträge du bereits von mir gelesen hast, weißt du, dass ich ein riesiger Fan von Breathwork (bewussten Atemtechniken) bin, weil es die effizienteste und nachhaltigste Methode ist, um dein Nervensystem zu beeinflussen.

Aber lasst uns einen Schritt zurückgehen. Was hat unser Nervensystem damit zu tun, ob wir uns trauen, eine Entscheidung zu treffen oder nicht?

Unser Nervensystem besteht aus zwei großen Strängen:

  • Parasympathikus (Ruhe)
  • Sympathikus (Stress / Adrenalin)

Wenn wir in der Lage sind, beide Teile des Nervensystems anzusprechen, leben wir in Balance und sind sowohl in der Lage Dinge umzusetzen (Sympathikus) als auch zur Ruhe zu kommen und unsere Gedanken zu verarbeiten (Parasympathikus).

Und durch die Hektik der Gesellschaft haben wir oft verlernt, den Ruhepol unseres Nervensystems zu nutzen. Ergo können wir uns gar nicht entspannen und stehen immer unter Strom. Und das wiederum hindert uns daran, Entscheidungen zu treffen, die wirklich nachhaltig sind.

Wenn wir nämlich unter Stress Entscheidungen treffen, sind diese oft auf Basis unserer negativen Glaubenssätze, anstatt auf Basis unserer körpereigenen Autorität. Und nein, es gibt laut Human Design keine Autorität, die im Kopf stattfindet. Es ist alles Körperbezogen. 😇

Und das wiederum bringt uns zu unserem nächsten Punkt: Die Fähigkeit, deine Gedanken zu beobachten.

Dein Projektor-Guide

Deine drei Bausteine für ein erfolgreiches Projektor-Dasein.

Kostet dich 0€.

3. Die Fähigkeit deine Gedanken zu beobachten

Wir alle kennen diese endlosen Gedankenspiralen, die uns beschäftigen und uns nachts nichts schlafen lassen.
Und oft treffen wir auf Basis dieser Gedanken eine Entscheidung. Warum? Weil wir es nicht anders gelernt haben.
Dabei ist dein Kopf nur ein Tool, das dich dabei unterstützt, Dinge zu analysieren oder zu strukturieren.
Doch im Laufe der Jahrhunderte hat die Menschheit aus unserem Kopf und unserem Verstand das allwissende Organ gemacht, ohne das wir nichts mehr entscheiden können.

Das heißt, die meisten von uns wachen morgens auf und bereuen ihre Entscheidung (Hallo, emotionale Autorität. ;)).

Was wir lernen dürfen, ist, dass die Gedanken unseres Kopfes nicht die reine Wahrheit sind. Sie sind kein Fakt. Sie sind lediglich ein Konstrukt aus unseren Erfahrungen und unseren Glaubenssätzen. Erfolgreiche Entscheidungen werden jedoch auf körperlicher Ebene getroffen.

Der Grund, warum viele Projektoren, obwohl sie ihre Autorität kennen, nur schwer Entscheidungen treffen können liegt also darin, dass sie sich selbst nicht vertrauen, dass sie nicht in der Lage sind ihr Nervensystem und ihren Körper zu beruhigen und dass sie zu stark auf ihren Kopf anstatt auf ihren Körper hören.

Das waren meine Gedanken zum Thema ‘Entscheidungen treffen’. Wenn das mit dir in Resonanz geht und du Lust hast, deine Autorität noch näher unter die Lupe zu nehmen, wäre es mir eine Ehre, dein Human Design Chart zu analysieren und dir alle Tipps mitzugeben, die ich bereits mit Human Design sammeln durfte.

Hier kommst du zur Human Design Analyse *klick*

Liebe Grüße

Jojo

Über den Autor

Bild Jojo Hanusch

Ähnliche Beiträge

Dein Projektor-Guide

Die drei wichtigsten Bausteine eines Projektors in unserer Leistungsgesellschaft.
Leben ohne Überforderung, Burnout & inneren Druck.